05. April 2019

Corporate Architecture aus Weimar im Herzen von Basel

Nur ein paar Schritte entfernt von der Mittleren Brücke, die Basels Altstadt links und rechts des Rheins miteinander verbindet, wurde heute unser fünftes Kooperationsprojekt mit der Schweizer Apothekengruppe Saner AG aus der Taufe gehoben. Das 344 m2 große Geschäft inklusive Backoffice in der Greifengasse im Stadtteil Kleinbasel wurde von unserem Atelier projektiert.

Geschäftsführer Dominik Saner verwendete bei der Eröffnungsfeier ein schönes Bild zu seinen Apotheken-Neubauten: "Es ist wie bei einem Apfelbaum: Immer weiß man, dass es ein Apfelbaum wird, aber je nach Standort muss er sich anpassen und bringt besondere Äpfel hervor. Und diese Äpfel müssen dem Kunden vor Ort schmecken." Auch dank des Corporate Designs und der Corporate Architecture aus unserem Haus gelingt es, dass dieser Anspruch erfüllt wird und alle Saner Apotheken an ihren unterschiedlichen Standorten ihre eigene Identität entfalten.

Zur Corporate Architecture gehörte bei diesem Projekt neben der Saner-typischen Innenraumgestaltung, u.a. mit viel hellem Holz und modernen Lichtlösungen, auch die Kommunikation während der Bauphase. Die Top-Lage und die riesigen Schaufenster wurden als Werbefläche genutzt, um die Basler über das neu entstehende Geschäft und den ganzheitlichen Beratungsansatz der Saner Apotheke AG zu informieren. Es entstanden auf Basel zugeschnittene Illustrationen, die das Saner CD ideal ergänzen und die Verbundenheit des Unternehmens mit seinem neuen Standort ausdrücken.

Dominik Saner vor dem großen Leuchtbanner mit seinem Konterfei. Foto mit freundlicher Genehmigung von www.marcgilgen.ch

Innenansicht des Geschäfts (links) und Welcome Desk mit Monitor (rechts). Fotos mit freundlicher Genehmigung von www.marcgilgen.ch