26. Juni 2019

Hoch "Ulla" beschert uns 30 Grad im Büro: Was hilft?

Abgesehen von luftiger Kleidung und Barfußlaufen gibt es einiges, was uns den Büroalltag während der heißen Tage durchstehen lässt. Das Team Papenfuss schwört auf folgende Maßnahmen:

  • gut Lüften am frühen Morgen
  • leichte Rohkost am gemeinsamen Mittagstisch
  • drinnen Mittagessen statt auf der Sonnenterrasse
  • kalte Dusche zwischendurch
  • Füße in den mit kaltem Wasser gefüllten Papierkorb (vorher entleert)
  • propellerlose, stylishe Ventilatoren
  • spanische und chinesische Papierfächer
  • Kältetücher um den Hals
  • Wasserspray
  • Gute-Laune-Tee trinken
  • Kaffee kochen, abkühlen lassen, dann trinken
  • Wassereis am Nachmittag

Und nach Feierabend ins neu sanierte Schwanseebad hüpfen.

Der Ventilator brummt und die Mannschaft bleibt zum Essen im Schatten.

Die Füße nehmen ein kaltes Fußbad im Papierkorb.