Machbarkeitsstudie

Robert Bosch GmbH

Die Machbarkeitsstudie "LadeSchlossKabel als Ladestandard“ befasste sich mit dem Produkt LadeSchlossKabel, das auf der Grundidee basiert, die Funktionen Laden und Sichern zu kombinieren. Mit ihm soll ein für die gesamte Branche funktionierendes Ladesystem als Standard etabliert werden.

Im Rahmen der Machbarkeitsstudie erfolgte eine Evaluierung dieser Grundidee. Wir agierten als Projektmanager und definierten notwendige Komponenten und damit das Entwicklerteam, bereiteten notwendige Industriepartner vor, analysierten Handlungsprozesse und Zielgruppen, zeigten Rahmenbedingungen, mögliche Geschäftsmodelle und Marktpotenzial auf prüften und die industrielle Herstellbarkeit des LadeSchlossKabels. 

Dank der Machbarkeitsstudie konnte der EnergyBus e.V. das Pilotprojekt „Ladeinstrastruktur mit Ladeschlosskabel“ initiieren.

Projektzeitraum: 2010 – 2011
Schema Illustration Rad mit farblicher Markierung für die Aufgabenerfüllung für Schlossherstellung, Fahrradhersteller, Softwareanbieter und EnergyBus (© Papenfuss | Atelier)

Schematische Darstellung der Aufgabenfelder

Grundlagenentwicklung

Übergeordnete Konzeption

Übergeordnete Konzeption für große, strategisch zu planende Vorhaben /