Showroom und Beratungstool

TMP Fenster + Türen GmbH

Für eine Ausstellung am Hauptsitz der Unternehmensgruppe in Bad Langensalza waren wir für die Konzeption sowie die komplette Ausführungsplanung verantwortlich. Wir entwickelten die inhaltliche und räumliche Struktur der Ausstellung und setzten sie gestalterisch um.
Die Ausstellung setzt die verschiedenen Produktbereiche anhand ausgewählter Produkte in Szene. Der 220 m2 große Showroom bedient unterschiedliche Zielgruppen und deren Informationsbedarf. Um bei Bedarf die komplette Produktpalette aufzeigen zu können, entwickelten wir ein digitales Beratungstool, das Produktkonfiguratoren verschiedener Hersteller einbindet und auf eine Datenbank zugreift, die alle technischen Details und Verkaufs- sowie Marketingunterlagen enthält.

 Dieses Projekt konnte dank der engen Vernetzung unserer Kompetenzbereiche Innenarchitektur, Kommunikationsdesign und Webentwicklung realisiert werden.

Projektzeitraum: 2013 – 2014
Die Aufsicht auf die Ausstellungsflächen zeigt die verschiedenen Raumbereiche – die Schautafeln, Exponate, wie auch das Café. (© Papenfuss | Atelier)

Die räumliche Aufteilung der Ausstellungsflächen bezieht neben Schautafeln und Exponaten auch eine Sitzecke ein, in der bei einer entspannten Tasse Kaffee die Ausstellungspunkte rekapituliert und aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden können.

Ein Blick in den Raum vom Café aus zeigt den Eingangsbereich, den Showroom und die Bildwand. (© Papenfuss | Atelier)

Vom Café aus kann die Gesamtheit der Ausstellung rekapitulierend betrachtet werden. Die prägnanten Akzentfarben definieren die Raumstruktur. Im Zentrum steht hier der Eingangsbereich als visuelle Weiterleitung zu den Elementen des Showrooms.

Die Ausstellungsmodule integrieren ausgewählte Türmodelle, deren Funktionsweisen von den Besuchern vor Ort getestet werden können. (© Papenfuss | Atelier)

Als übergreifendes thematisches Verbindungsstück dient der Hainich: als Vorbild für Natur, Nachhaltigkeit und perfektes Klima spiegelt sich dieses Motiv in den Fensterscheiben wider. Durch die großzügige Präsentation der Türen können auch Eigenschaften und Funktionsweisen ausgewählter Objekte dargestellt und Beschrieben werden.

Die ausgestellten Fenster werden durch grafische Wandelemente optisch in den Raum eingebunden. (© Papenfuss | Atelier)

Ein Blick in den Ausstellungsraum zeigt die Präsentation der Fenster. Dekorative Wandelemente integrieren die Fenster als Raumobjekte in das Gesamtbild der Ausstellung. Informationen sind in Textform auf Wänden und Fensterscheiben untergebracht.

Blick auf das Café und in den Ausstellungsraum vom Empfangstresen aus. (© Papenfuss | Atelier)

Vom Empfangstresen aus ist der Blick frei auf die offene Sitzecke des Cafés. Gerahmte Informationstafeln bieten auch von diesen Plätzen aus prägnante Informationen zum Unternehmen. Zum Fenster hin wird die Skulpturengruppe "Evas Töchter am Rubikon" ausgestellt.

Die Außenansicht der Ausstellungsräume ist geprägt von den großformatigen Fenstern der Fassade. (© Papenfuss | Atelier)

Die großformatigen Fenster der Glasfassade bieten schon von außen einen großzügigen Blick auf die Ausstellungsräume. Die Beleuchtung und Farbigkeit der Einrichtung orientiert sich am Erscheinungsbild des Veranstalters.

Auf dem Boden aufgebrachte Textflächen lenken den Blick, wie auch die Gedanken des Besuchers in eine neue Richtung. (© Papenfuss | Atelier)

Auf dem Boden aufgebrachte Textflächen lenken den Blick, wie auch die Gedanken des Besuchers in eine neue Richtung.

Das Beratungstool ruft eine Produkt-Datenbank ab, die dem Kunden auf Tablet und PC vorgeführt werden kann. (© Papenfuss | Atelier)

Mit Hilfe des Beratertools können Mitarbeiter schnell und unkompliziert Informationen über Produkte einholen und diese nach Kundenwunsch konfigurieren. Die Datenbank liegt auf einem Firmenrechner und kann kabelos auf Tablet und TV übertragen werden.

Ein kindgerechter Flyer begeistert und beschäftigt auch die kleinen Besucher der Ausstellung. (© Papenfuss | Atelier)

Ausstellungsbegleitend wurde ein Mitmach-Flyer für Kinder angefertigt. Mit Zeichen- und Logikaufgaben für die kleineren Besucher der Ausstellung wird eine Symbiose zwischen dem Aussteller TMP und dem übergreifenden Thema der Ausstellung, dem Hainich geschaffen.

Innenarchitektur

Analyse & Konzeption

Grundkonzeption zu Grundrissplanung, Struktur, Funktionsbereichen und Flächeneffizienz, Licht, Material und Atmosphäre /

Messe- und Ausstellungsdesign

Feinkonzeption zu Raumaufteilung, Raumfunktionalität, Besucherführung / Entwicklung von Themen und Exponaten / Typografisches Konzept / Farbkonzept / Material- und Oberflächenkonzept / Lichtkonzept / Entwicklung und Entwurf von einzelnen Präsentationsmodulen /

Ausführungsplanung & Begleitung der Umsetzung

Feinkonzeption und Entwurf / Grundriss- und Detailplanung / Betreuung der Bauausführung / Koordination und Abstimmung der ausführenden Gewerbe /

Systemische Kommunikation

Kommunikationsdesign

Entwicklung grafischer Elemente / Gestaltung, Erstellung und Umsetzung von Printprodukten /

Begleitung der Umsetzung

Anpassungen /

Illustration

Informationsgrafiken /

Text

Redaktion / Lektorat /