22. Mai 2022

Neue Dauerausstellung im Naturparkzentrum Fürstenhagen

„Mach’s nach!haltig“ – mit diesem Aufruf lädt der Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal seit dem 25. Mai diesen Jahres in den Wasserturm im Naturparkzentrum in Fürstenhagen ein. Die von uns realisierte Ausstellung vermittelt unter dem übergreifenden Thema „Nachhaltigkeit“ Familien, Kindern und Jugendgruppen, fachlich Interessierten sowie den Menschen der Region Wissenswertes zum Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal und zu seinen Aufgaben als Naturpark.

Den Ausstellungstitel haben wir uns bei der Umsetzung zur Aufgabe gemacht. Im Sinne des Wiederverwertungsgedankens wurden verschiedene Elemente und Materialien aus der vorhergehenden Ausstellung aufgearbeitet und neu belebt. Altholz kam als stilbildender Baustoff großflächig zum Einsatz. Eine besondere Herausforderung waren die reizvollen, jedoch kleinen Räume des Wasserturms.

Die Ausstellung verteilt sich auf die vier Stockwerke im Wasserturm, wobei jedes Stockwerk eines der vier Themenfeld der Naturparkarbeit repräsentiert. Das Erdgeschoss zeigt unter dem Themenfeld „Tourismus“ mit großer Slideshow, einem digitalen Kartentisch und reichlich Infomaterial die Vielfalt der Region. Das erste Obergeschoss bietet mit dem Themenfeld „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ einen reflektierenden Einstieg zu Nachhaltigkeit und den Aufgaben der Naturparke. Fragen zu unserem Lebensstil und zum Wert von Nachhaltigkeit regen zum Nachdenken an. Welche Aufgaben dabei dem Naturpark zukommen, zeigt die Projektion auf eine wandgroße Reliefkarte – ebenfalls Bestandteil der Vorgängerausstellung. Das Themenfeld „Naturschutz“ stand Pate für das zweite Obergeschoss. Hier zeigt sich, wie sich nachhaltiger Tourismus, Umweltbildung und Naturschutz im Naturpark in Einklang gebracht werden. Präparate, HandsOn-Stationen und eine Hörbox laden zum Entdecken der (Arten-)Vielfalt ein. Im Dachgeschoss angekommen, zeigen Best-Practice-Beispiele aus Baukultur, Handwerk, Landwirtschaft und Kulinarik, wie Regionalentwicklung im Sinne von Mensch und Natur gelingen kann. 

Im Zentrum des Dachgeschosses steht der „Marktplatz der Möglichkeiten“. Auch hierfür erfuhr ein ehemaliges Ausstellungsmöbel für seinen neuen Einsatz ein gestalterisches Upcycling. Der Marktplatz bietet saisonal wechselnd eine Auswahl interessanter Angebote und gibt den Besucherinnen und Besuchern Impulse für eigenes Engagement. Auch die Treppenstufen, die nicht nur die Stockwerke miteinander verbinden, sondern symbolisch eine Klammer der vier Themenfelder bilden, leiten von Kurzfacts zum ökologischen Fußabdruck über die globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) hin zu praktischen Handlungsanregungen („Tu du’s“) für einen umweltbewussteren Alltag.

In Zusammenarbeit mit dem Team des Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal und externen Dienstleistern waren wir für Gesamtkonzeption, Planung, Gestaltung und Umsetzung der Ausstellung verantwortlich. Darüberhinaus waren wir auch im besonderen Maße kuratorisch tätig, haben Themenschwerpunkte gesetzt, didaktische Vermittlungsebenen entwickelt und Inhalte generiert.

Eröffnung der neuen Dauerausstellung im Naturparkzentrum Fürstenhagen.