28. April 2020

Onlinegang www.mopsfledermaus.de

Unsere Arbeit für das Verbundprojekt zum Schutz der Mopsfledermaus begann bereits im Jahr 2018/2019. Den Startschuss und die Basis der Zusammenarbeit bildeten ein Workshop mit den Partnern des Verbundprojektes. Wie für viele unserer Projekte arbeiteten wir uns auch hier tief in Thema und Materie ein. Im Anschluss erstellten wir ein Kommunikationskonzept mit Leitfaden für die handelnden Akteure und entwickelten ein Corporate Design zum Projekt. Mit der Website www.mopsfledermaus.de ist nun ein wichtiges Kommunikationsmittel für das Projekt realisiert.

Die Internetseite ist das zentrale Medium, um auf das Projekt aufmerksam zu machen und Wissen und News zu verbreiten. Sie macht das Vorhaben transparent, sie bündelt alle für die externe Kommunikation relevanten Informationen und ist wichtige Plattform für die Vernetzung der Dialogpartner.

Die Website richtet sich zunächst an die Fachöffentlichkeit. Neben Akteurinnen und Akteuren aus Wissenschaft und Fledermausschutz stehen vor allem Waldeigentümer und Forstpraktiker im Fokus. Sie wissen um den Bestand und das Vorkommen der Mopsfledermaus in ihren Wäldern und sind damit wichtige Verbündete für den Erhalt dieser seltenen Fledermausart. Ihr Selbstverständnis und das Wissen um ihre Naturschutzbemühungen aufzugreifen und sie als gleichwertige Partner beim Thema Naturschutz zu sehen, sind zentral für den Erfolg des Projektes.
Die Internetseite ist hier ein wichtiges Mittel, Waldbesitzer und Forstmitarbeiter von Anfang an einzubinden und über Geplantes zu berichten. Ein Veranstaltungsmodul informiert über aktuelle Termine und Weiterbildungen. Zugleich hat man die Möglichkeit, sich direkt zu den Terminen anzumelden. Formularmodule können von den Verbundpartnern genutzt werden, um Meinungen und Stimmungen abzufragen. Im Laufe der Projektarbeit wird die Website auch um zielgruppengerechte Inhalte und Module für die allgemeine Öffentlichkeit erweitert. So wird im Herbst 2020 eine „MopsMap“ über die bundesweite Verbreitung der Mopsfledermaus informieren.

Langfristiges Ziel bis 2024 ist es, das öffentliche Bewusstsein für das Vorhandensein der Mopsfledermaus zu steigern und einen Imagewandel hin zu einer „Auszeichnungsart“ zu bewirken. Die Mopsfledermaus ist ein Indikator für ein funktionierendes Waldökosystem. Es ist eine Auszeichnung für die Lebensqualität eines Ortes, wenn sich die Mopsfledermaus hier ansiedelt.

Wir freuen uns, dass Projekt begleiten zu dürfen und wünschen den Projektpartnern und allen Beteiligten viel Erfolg bei Ihren Bemühungen!

Startseite der Website zur Mopsfledermaus