Raumgestaltung Firmenneubau

TMP Fenster + Türen GmbH

Das TMP®-Kompetenzzentrum wurde 2020 eingeweiht. Der ursprüngliche Neubau aus dem Jahr 2014 wurde um einen weiteren Bau ergänzt. Auf zwei Stockwerken finden sich hier neue Räume für Arbeitsplätze und Besprechungen. Herzstück des Gebäudes ist der große Schulungsraum im Erdgeschoss für Montageschulungen der TMP®-Akademie.

Die Raumgestaltung schafft Bezüge zu Elementen des bereits 2014 umgesetzten Showrooms und zu Naturbesonderheiten rund um die Region Bad Langensalza als Hauptsitz des Unternehmens.

In Zusammenarbeit mit TMP Fenster + Türen® entwickelten wir die thematische Ausrichtung der Raumgestaltung. Wir erstellten Grafiken für die Wände und Glastrennwände in den Büro- und Besprechungsräumen. Wir recherchierten Materialien für die Umsetzung der einzelnen Raumelemente und Mobilar in Ergänzung zu der bereits gewählten Raumausstattung. Weiterhin entwickelten und gestalteten wir das Orientierungssystems und waren für den innenarchitektonischen Ausbau des großen Schulungsraums verwantwortlich. Zusätzlich entwickelten, konstruierten und fertigten wir original große Module für Fenster und Türen zum Einsatz in den Schulungen der Akademie.

Projektzeitraum: 2019 – 2020
 (© Papenfuss | Atelier)

Das Thema Natur findet sich gleich zentral im Eingangsbereich des Gebäudes wieder. Die Mooswand spielt subtil mit dem Thema Wald und dem Nationalpark Hainich direkt vor der Haustür. Die Wand schafft einen warmen Kontrast zu den sonstigen Gebäudematerialien wie Glas und Beton. Die Mooswand schluckt Schall und wirkt so effektiv auf die Raumakustik.

 (© Papenfuss | Atelier)

Das echte, konservierte Moos bedarf keiner Pflege. Es ist feuchtigkeitsresistent und lagert durch seine antistatische Wirkung keinen Staub ab.

 (© Papenfuss | Atelier)

Den einzelnen Funktionsbereichen, wie Besprechung, Büros oder dem Showroom sind Farben zugewiesen. Sie werden zusätzlich um Icons für jeden Raum ergänzt. Die Kombination der formalen Elemente gewährleistet eine intuitive und schnelle Orientierung.

 (© Papenfuss | Atelier)

Die Besprechungsräume greifen das Thema Gärten und Parks in Bad Langensalza auf. Jeder Raum erhält den Namen eines Gartens, hier der Besprechungsraum „Japanischer Garten“. Das Thema findet sich als Wandgrafiken.

 (© Papenfuss | Atelier)

Besprechungsraum „Botanischer Garten“: Die Wandgrafiken für die einzelnen Räume setzen sich als Grafiken auf den Glastüren fort. Die Illustrationen konzentrieren sich hier auf den Fußbereich. Die Büros und Besprechungsräume erhalten so einen lebendigen Blickschutz. Der offene Charakter der Architektur bleibt erhalten. Für mehr oder weniger Konzentration sind die Grafiken offener oder dichter gestaltet. Vorhänge ergänzen die Raumgestaltung, schlucken Schall und bieten bei Bedarf zusätzlichen Sichtschutz.

 (© Papenfuss | Atelier)

Der „Kraftraum“ dient als Ort für Pausen. Hier wird das Thema Thüringer Becken umgesetzt als eines der fruchtbarsten Gegenden Europas und wichtig für die Landwirtschaft der Region. Kurze Texte zum Thema unterstützen die Kommunikation und sind Anlass für Gespräche.

 (© Papenfuss | Atelier)

Die Wandgrafiken greifen das Farbkonzept des Architekten auf. Die Farbigkeit ist dezent und zurückhaltend gewählt für eine entspannte, ausgleichende Atmosphäre.

 (© Papenfuss | Atelier)

Der Raumteiler trennt das Archiv vom Schulungsraum. Ein Schiebetürpanel macht das Archiv begehbar. Hier können Handmuster, Workshop-und Technikmodule und ein Rednerpult lagern. An den Seiten des Archivs sind Schränke für weitere Utensilien zu finden. Der Raumteiler dient außerdem als Beamerfläche. Ein Regalboard aus Holz bietet die Möglichkeit der zusätzlichen Ablage.

 (© Papenfuss | Atelier)

Die Panoramawand liegt dem Raumteiler gegenüber und den Gästen im Rücken. Das Panoramabild ist hinterleuchtet und lässt in eine Landschaft im Vessertal blicken. Eine Balkontür, Hebeschiebetür und ein Brüstungsfenster mit Fensterbank als TMP-Produkte sind zu Präsentations- und Schulungszwecken verbaut. Weiterhin kann der Unterbau für Schulungen über eine Sockelklappe freigelegt werden. Mit einem Spiegel wird die Sicht auf die Konstruktion und Bauweise der Produkte möglich.

Innenarchitektur

Analyse & Konzeption

Grundkonzeption zu Grundrissplanung, Struktur, Funktionsbereichen und Flächeneffizienz, Licht, Material und Atmosphäre /

Ausführungsplanung & Begleitung der Umsetzung

Grundriss- und Detailplanung / Herstellung und Montage von Beschilderungssystemen / Feinkonzeption und Entwurf / Betreuung der Bauausführung / Koordination und Abstimmung der ausführenden Gewerbe /

Systemische Kommunikation

Kommunikationsdesign

Gestaltung, Erstellung und Umsetzung von Printprodukten / Entwicklung grafischer Elemente /

Illustration

Illustrationsstilistik erarbeiten / Informationsgrafiken /

Text

Text erstellen /