25. Juni 2021

10 Jahre UNESCO-Weltnaturerbe Alte Buchenwälder Deutschlands

Seit vielen Jahren begleiten wir die „Alten Buchenwälder“ und damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Schutzgebietsverwaltungen und ihre Partner als Kommunikationsexperten, um die gemeinsame Welterbestätte und ihren unbezahlbaren globalen Wert in der Öffentlichkeit sichtbar und bekannt zu machen. 

Unsere Arbeit für das Projekt beginnt bereits 2007. Wir erarbeiten eine Öffentlichkeitsstrategie im UNESCO-Nominierungsprozess für die deutschen Gebiete und realisieren verschiedene Kommunikationsmittel, um über das Vorhaben zu informieren. Eine Broschüre wird vor allem an regionale Politiker, Entscheidungsträger und Multiplikatoren verteilt. Eine Displayausstellung informiert mit verschiedenen Themenmodulen die Öffentlichkeit. Eine erste Website geht 2008 online.

Bis 2009 erarbeiten die verantwortlichen Bundesländer einen Antrag für die Aufnahme der deutschen Gebiete als Erweiterung der seit 2007 bestehenden Welterbestätte „Buchenurwälder der Karpaten“. Schon 2011 werden dann die „Alten Buchenwälder Deutschlands“ in die Welterbeliste aufgenommen. 2017 kommen 63 Waldgebiete in der Ukraine und in 9 weiteren Staaten dazu. Die größte serielle Welterbestätte entsteht.

Wir begleiten in dieser Zeit und bis heute die schrittweise Entwicklung der Marke „Weltnaturerbe Buchenwälder“. Sie ist die Basis für eine einheitliche Kommunikation über Ländergrenzen hinweg, immer mit dem Ziel vor Augen, das Welterbe erlebbar zu machen, Wissen zu vermitteln und Wertschätzung über das Welterbe zu erreichen.

Wir entwickeln ein Markensignet und Corporate Design und setzen verschiedene Maßnahmen um: So dient ein Markenhandbuch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schutzgebietsverwaltungen und ihren Partnern als Leitfaden für eine abgestimmte Kommunikation der Marke.

2017 führen wir gemeinsam mit Mitarbeitern der Öffentlichkeitsarbeit und Vertretern der zuständigen Ministerien für das Weltnaturerbe Alte Buchenwälder Deutschlands einen Workshop in Weimar durch. Unter der Fragestellung, was die Veränderungen in unserer "Online"-Gesellschaft für Kommunikation und Marketing von Naturschutzanliegen, Bildungsauftrag und Besucherinformation einer Welterbestätte bedeuten, moderieren wir den Workshop.

Und im Juni 2017 wird das hier im Atelier geplante und umgesetzte UNESCO-Welterbeforum im Nationalpark Jasmund von Angela Merkel im Rahmen eines Festaktes eröffnet.

Zuletzt konzipierten und programmierten wir den Relaunch der Website weltnaturerbe-buchenwaelder.de und wir realsierten verschiedene Kommunikationsmaßnahmen zum 10. Geburtstag.

Es ist viel geschafft, die gemeinsame Welterbestätte mit ihren Gebieten in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Das verdanken die verbliebenen Alten Buchenwälder und Buchenurwälder vor allem dem unermüdlichen Engagement ihrer Fürsprecher, allen voran den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den einzelnen Schutzgebietsverwaltungen.

Wir freuen uns, diesen Prozess als Kommunikationsexperten begleiten zu dürfen und das bisher erreichte im Jubiläumsjahr der deutschen Gebiete gemeinsam mit allen Beteiligten zu feiern.

Zum Jubiläum erstellten wir zusätzliche Inhalte für die Website und erweiterten die Sammlung an Illustrationen für die Verwendung in der Kommunikation der einzelnen Gebiete.