Dauerausstellung für die Natura 2000-Station Possen

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

Unsere Aufgabe war die Entwicklung, Gestaltung und Umsetzung einer Dauerausstellung für die Natura 2000-Station Possen im „Haus der Vereine“ in Sondershausen/Thüringen. Die Ausstellung zieht sich über zwei Etagen durch das komplette Gebäude und hat das Thema Biotopverbund mit dem Schwerpunkt des Aspektes Waldverbund zum Thema.

Das Treppenhaus – Das großzügige offene Treppenhaus führt visuell und inhaltlich auf den Hauptteil der Ausstellung hin: den Biotopverbund. In einer flächigen Wandgrafik verstecken sich verschiedene Tiere; bei genauem Hinsehen entdecken die Besucher Hinweise auf deren jeweiligen Lebensraum.

Die Empore – Die Treppe hinaufkommend werden die Besucher thematisch in Empfang genommen: Mit großzügiger Illustration wird das Thema Biotopverbund an der rückseitigen Wand der Empore angekündigt. Warum eigentlich Biotopverbund? An dieser Stelle der Ausstellung geht es zunächst um die Problemstellung – die Zersiedelung von Biotopen, warum unsere Landschaftsnutzung die Wege für Flora und Fauna kappt und wie sie wieder geöffnet werden sollen.

Der Ausstellungsraum – Entlang der Wand geben verschiedene Infotafeln mit entsprechendem Basiswissen einen Einstieg in das Thema Biotopverbund. Die Ausstellungsmöbel sind Raumteiler und Raumillustration zugleich. Sie stehen für 4 Biotoptypen und deren Verbunde, die die Besucher erkunden können. Auf den Biotopmodulen werden die Informationen auf verschiedenen Ebenen vermittelt. Die Module sind kulissenhaft räumlich gestaffelt und lassen Ein- und Durchblicke zu.

Projektzeitraum: 2020 – 2021
Foto: Ausstellung Natura 2000 in Sondershausen, Konzept (© Papenfuss | Atelier)

Konzept zur Ausstellung

Foto: Ausstellung Natura 2000 in Sondershausen, Treppenhaus (© Papenfuss | Atelier)

Das Treppenhaus und die Empore

Foto: Ausstellung Natura 2000 in Sondershausen, Modul Natura 2000 Sationen (© Papenfuss | Atelier)

Natura 2000-Stationen in Thüringen – Die Thüringenkarte zeigt die Lage der einzelnen Stationen und Drehtafeln informieren über die Themen, mit denen sie sich beschäftigen.

Foto: Ausstellung Natura 2000 in Sondershausen, Waldmodul (© Papenfuss | Atelier)

Die Biotope – Jedes der Biotoptypen Offenland, Wald, Bach und Fluss und Ackersaum werden auf einem einzelnen Modul dargestellt. Hier ist das Waldmodul zu sehen.

Foto: Ausstellung Natura 2000 in Sondershausen, Ackermodul (© Papenfuss | Atelier)

An den einzelnen Modulen hat der Besucher die Möglichkeit, tiefer in das Thema einzutauchen. Hier ist das Offenlandmodul zu sehen.

Foto: Ausstellung Natura 2000 in Sondershausen, Flussmodul (© Papenfuss | Atelier)

Das Fließgewässermodul

Innenarchitektur

Messe- und Ausstellungsdesign

Feinkonzeption zu Raumaufteilung, Raumfunktionalität, Besucherführung /

Ausführungsplanung & Begleitung der Umsetzung

Ausstellungsaufbau /

Analyse & Konzeption

Grundkonzeption zu Grundrissplanung, Struktur, Funktionsbereichen und Flächeneffizienz, Licht, Material und Atmosphäre /

Systemische Kommunikation

Illustration

Illustrationsstilistik erarbeiten /